über mich Die Themengebiete Hygiene, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit haben für die meisten Menschen etwas Befremdliches. Bereits mit Abschluss meiner Ausbildung als Hygienefachkraft habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Interesse an meinem Beruf zwar durchaus groß, jedoch das Verständnis für meine Berufung eher verhal - ten, ist. Mein Studium im Studiengang „Umwelt-, Hygiene- und Sicherheitsingenieurwesen“ an der Fachhochschule Gießen bestärkte mich jedoch weiter in meinem Entschluss, mich ganz diesen „unangenehmen“ Themen zu widmen. Seit meiner Firmengründung stehe ich nun meinen Kunden als fachkompetenter Berater zur Verfügung und habe als Anbieter des Sachkundenachweises mittlerweile über 500 Zertifikate ausgehändigt. Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind positiv, ja geradezu überrascht, dass Vorträge zu Hygiene und Arbeitssicherheit auch spannend und ansprechend gestaltet sein können. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, meine Kunden stets hochqualifiziert und nach aktuellem Stand der Technik zu betreuen. Ich stehe ihnen als zuverlässiger Partner auch während schwieriger Phasen zur Seite. Mit Motivations- und Einfühlungsvermögen betreue ich nun seit 10 Jahren eine Vielzahl von Einrichtungen verschiedener Branchen und lerne täglich selbst etwas Neues dazu. Lebenslauf • 2009 Abschluss dreijährige Ausbildung zur „Fachkraft für Hygieneüberwachung“ • 2011 Firmengründung „Hygiene Thieme“, Beginn selbstständige Tätigkeit als Berater und Auditor • 2012 Angebot von Kursen zur „Erlangung der Sachkunde gemäß Hessischer Infektionshygieneverordnung“ • 2014 Qualifikation „Technischer Sterilgutassistent DGSV“ (Fachkunde 1) • 2014 Qualifikation „Technischer Sterilgutassistent DGSV mit erweiterter Aufgabenstellung“ (Fachkunde 2) • seit 2015 Referent an verschiedenen privaten und staatlichen Bildungseinrichtungen für Medizinberufe in Leipzig, Berlin, Eschwege, Fulda und Marburg • 2017 Abschluss „Bachelor of Science – Umwelt-, Hygiene- und Sicherheitsingenieurwesen“ • voraussichtlich 2020 Abschluss „Bachelor of Science – Krankenhaustechnikmanagement
Kontakt | Impressum Daniela Thieme Hygienefachkraft Sicherheitsingenieur 0641 / 9 72 74 78 036645 / 2 25 42 0162 / 1 68 79 30 07919 Pausa-Mühltroff Langenbacher Str. 10a www.hygiene-thieme.de thieme@hygiene-thieme.de
Beratung optimal umgesetzte Hygienevorschriften Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter und Kooperationspartner möchten Sie bei der Einführung, Unterhaltung und Prüfung von hygienerelevanten Krite - rien beraten und unterstützen. Die Zusammenarbeit erfolgt vertrauensvoll und auf Augenhöhe. Der Betreuungsumfang wird frei gestaltet und kann so - wohl telefonisch als auch vor Ort erfolgen. • Beratung und Recherche zu hygienerelevanten Themen, Gesetzen und Richtlinien in Bereichen der medizinischen Behandlung, Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft, Lebensmittelverarbeitung, Speisenversorgung • Vorbereitung auf Behördenbesuch • Fortbildungen für Selbstständige, Mitarbeiter und Verantwortliche • Planung von Praxis- / Studioeinrichtung • Einführung eines Hygienekonzeptes, Reinigungs- und Desinfektionsplans und/ oder Hautschutzplans • Auditierung und Einschätzen von internen Arbeitsweisen, diskrete Praxisbegehungen • Hygienezertifikat • Qualitätsmanagement: auf Basis des Hygienekonzeptes einfache Umsetzungs- und Kontrollverfahren einführen • periodische Routineüberprüfungen von Aufbereitungsschritten , Vorbereitung der Validierung Hygieneplan modernes Hygienekonzept Rechtssicherheit trifft hier auf Erleichterung des Arbeitsalltages, denn der Hy - gieneplan beschreibt alle betriebseigenen kritischen Prozesse ausführlich und nachvollziehbar. Kontinuierliche Verbesserung und Qualitätskontrolle verhindern Reinigungs- und Desinfektionslücken, schaffen Vertrauen und bie - ten Sicherheit. Auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes, der bundesland - eigenen Infektionshygieneverordnungen und auch einschlägiger Gesetze und Technischer Regeln des Arbeitsschutzes, müssen hygienerelevante Betrieb - sabläufe als Hygieneplan schriftlich festgehalten sein. Ein Bestandteil ist der kurzgefasste Reinigungs- und Desinfektionsplan. • standardisierte Arbeitsabläufe in Standardarbeitsanweisungen (SOP) formulieren • Verwechslung und Missverständnisse verhindern • einheitliches Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter und Verfahren entwickeln • Verbesserungspotenzial identifizieren und ausschöpfen • rechtliche Vorgaben einhalten • Zulassungsvoraussetzungen von Krankenkassen erfüllen Schulung Mitarbeiterunterweisungen Eine fundierte Ausbildung und eine routinierte Berufspraxis sind der Grund - stein für ein hohes Maß an Qualität. Um diesen Stand zu halten, sind regel - mäßige Weiterbildungen und Unterweisungen der Mitarbeiter notwendig. In ansprechenden und informativen Veranstaltungen schulen und trainieren wir Ihre Mitarbeiter gemäß den gesetzlichen Vorgaben und nach Ihren eigenen Wünschen. • Wiederholungsbelehrung nach §§42, 43 Infektionsschutzgesetz • Hygieneschulung nach Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene, DIN 10514:2009-05 Lebensmittelhygiene • Weiterbildungen nach MPBetreibV und RKI-Vorschriften • Ausbildung betriebsinterner Brandschutzhelfer • Ausbildung betriebsinterner Ersthelfer • Einarbeitung und Fortbildung von Hygiene- und Sicherheitsbeauftragten • Arbeitsweisen bei Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen, Personalhygiene • allgemeine und tätigkeitsbezogene Arbeitsschutz-Unterweisungen (u.a. nach TRBA 250, ArbSchG, GefStoffV) • Einführung von Standardarbeitsanweisungen • Unterweisungen und anlassbezogene Weiterbildungen für Mitarbeiter nach betriebsinternen Vorgaben • Stressbewältigung/ psychische Belastungen/ Traumata Sachkundekurse sichere Aufbereitung von Medizinprodukten Wer im Dienste der Schönheitspflege oder Heilkunde dem Menschen Gutes tun möchte, muss sich unweigerlich auch mit dem Thema Hygiene befassen. Doch wo steht und wer weiß, welche gesetzlichen Vorgaben einzuhalten sind? In den bundeslandeigenen Infektionshygieneverordnungen werden neben den Gewerbetreibenden auch die praktizierenden Heilpraktiker verpflichtet, einen dokumentierten Nachweis über ein ausreichendes Fachwissen in Hy - giene zu erbringen. Entsprechend dem Behandlungsangebot der Studios und Praxis stehen unterschiedliche Sachkundekurse mit fachkompetenten Dozen - ten zur Auswahl. Erlangen Sie den geforderten Sachkundenachweis in einer unserer anerkannten und Öffnungszeiten-freundlichen Weiter-bildungsveran - staltungen. Wir sind bereits seit 2011 zertifizierter Anbieter von Sachkunde - kursen gemäß Hessischer Infektionshygieneverordnung und seit 2013 gemäß Sächsischer Hygieneverordnung. Die Qualifikationen der Referenten sowie die Lehrpläne wurden durch das Regierungspräsidium geprüft. Wir er - füllen als Anbieter von fachlich geeigneten Kursen die Vorgaben des Hessi - schen Sozialministeriums und sind als offizieller Weiterbildungsanbieter gelistet. Gern beraten wir Sie individuell und vertraulich bei der Auswahl des richtigen Kurses.
Hygienekurs 1 (8 Stunden) Zielgruppe u.a. Fußpflege, Kosmetik, Haarpflege, Heilpraktiker Schwerpunkt Hygienemanagement
Hygienekurs 2 (40 Unterrichtseinheiten) Zielgruppe u.a. Podologen, Tattoo/ Piercing, Heilpraktiker Schwerpunkt Instrumentenaufbereitung, einschließlich Sterilisation
Inhalte • anatomische Grundkenntnisse der Körperregionen, in denen die Tätigkeiten durchgeführt werden • Mikrobiologie • rechtliche Grundlagen • Hygienemanagement • Reinigung und Desinfektion • Instrumentenaufbereitung
• Aufbereitung und Lagerung • Reinigung und Desinfektion • Entsorgung • praktische Umsetzung
gesetzliche Grundbetreuung modernes Arbeitsschutzkonzept Wir helfen Ihnen dabei, die Arbeitsplätze in Ihrer Einrichtung sicherer zu ma - chen. Gemäß den Vorschriften von Gesetzgeber und Versicherer betreuen wir Sie kompetent und vertrauensvoll entweder im Rahmen einer kontinu - ierlichen Kooperation oder anlassbezogen. • Begehungen der Einrichtung • Unterweisungen • Unterstützung bei o Gefährdungsbeurteilungen o Arbeitsplatzgestaltung o Auswahl von Arbeitsmitteln und -verfahren o Auswahl von persönlicher Schutzausrüstung o Einführen einer Arbeitsschutzorganisation Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Einrichtung erarbeiten wir maßgeschneiderte Konzepte und unterstützen Sie bei deren Umsetzung spezifische Betreuung schlankes Arbeitsschutzkonzept Nach der Grundbetreuung ist bei uns nicht Schluss auch darüber hinaus stehen wir Ihnen anlassbezogen zur Verfügung. • weitergehende Unterstützung bei Gefährdungsbeurteilungen • Prüfen von Arbeitsmitteln • Erstellen und Pflegen von Dokumenten (Betriebsanweisungen, Checklisten, Prüfnachweise, Unterweisungsvorlagen usw.) • Durchführung und Auswertung von Mitarbeiterbefragungen (beispielsweise zu psychischen Belastungen) • Recherche zu sicherheitstechnischen Themen • Verknüpfung mit Beratung zu hygienerelevanten Aspekten durch unsere kompetenten Hygienefachkräfte Gesundheits- management attraktiver Arbeitgeber bleiben Um Fachkräfte dauerhaft im Unternehmen zu halten, bedarf es heute mehr als eines guten Verdienstes. Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung und Er - haltung eines gesunden und angenehmen Betriebsklimas. • ganzheitlich stimmiges Gesundheitskonzept für alle Mitarbeiter • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) • Analyse psychischer Belastungen • Betreuung und Aufarbeiten nach psychischen Traumata • Kampagnen und Aktionstage zu individuellen Gesundheitsthemen • Seminare zur Stärkung des kollegialen Zusammenhaltes Schulung Mitarbeiterunterweisung Der Arbeitgeber ist gesetzlich zur jährlichen und anlassbezogenen Unterwei- sung seiner Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit verpflichtet. In anschaulichen und lebensnahen Präsentationen tra- gen unsere Fachkräfte und Ingenieure dazu bei, über Gefahren und Gefähr- dungen aufzuklären und bestenfalls die Akzeptanz von Schutzmaßnahmen zu erhöhen. Neben allgemeinen Arbeitsschutz-Themen greifen wir gern Ihre eigenen, betriebsinternen Wunschthemen auf und entwickeln gemeinsam ein individuelles Unterweisungskonzept. • allgemeine und tätigkeitsbezogene Arbeitsschutz-Unterweisungen (u.a. nach TRBA 250, ArbSchG, GefStoffV) • Unterweisungen und anlassbezogene Weiterbildungen für Mitarbeiter nach betriebsinternen Vorgaben • Einarbeitung und Fortbildung von Hygiene- und Sicherheitsbeauftragten • Ausbildung betriebsinterner Brandschutzhelfer • Ausbildung betriebsinterner Ersthelfer • Einführung von Standardarbeitsanweisungen • Informations- und Aufklärungsveranstaltungen zu Stressbewältigung/ psychische Belastungen/ Traumata Prüfung regelmäßig wiederkehrende Kontrollen • ortsveränderliche/ ortsfeste elektrische Betriebsmittel (DGUV V3) • Leitern und Tritte (DGUV-I 208-016) • Regalanlagen nach DIN 15635 • Spielplätze nach DIN 1176 • mikrobiologische Überprüfungen, einschließlich Probenahmen o Trinkwasser, Badebeckenwasser o Lebensmittel o Sterilisatoren, Reinigungs- und Desinfektionsgeräte, manuelle Aufbereitungsschritte, Steckbeckenspüle, Validierung o wasserführende Geräte o raumlufttechnische Anlagen nach DIN 1946/ DIN EN 14644 o raumlufttechnische Anlagen nach VDI 6022 o Geschirrspülmaschinen, Bandspülmaschinen, Waschmaschinen o Umgebungsuntersuchungen: Oberflächen, Hände o Spielsand Koordination viele Gewerke – sichere Zusammenarbeit Statistisch ereignen sich auf Baustellen die meisten Arbeitsunfälle. Die gesetzliche Pflicht nach Baustellenverordnung zur Bestellung eines Sicherheits- und Gesundheitskoordinators durch den Bauherrn, tlw. auch bei Umbaumaßnahmen, soll vor Schlimmerem bewahren. Wir beraten Sie kompetent bereits aber der Planungsphase Ihres Bauvorhabens.
Hygienekurs 1 - 2019 • 30.11.2019 in Eschwege • 07.12.2019 nahe Gießen
Hygienekurs 2 - 2019
Hygienekurs 1 - 2020 • 01.02.2020 in Pohlheim bei Gießen • 29.02.2020 in Eschwege • 25.04.2020 in Pohlheim bei Gießen • 03.05.2020 in Marburg • 06.06.2020 in Eschwege • 29.08.2020 in Pohlheim bei Gießen • 24.10.2020 in Eschwege • 05.12.2020 in Pohlheim bei Gießen
Hygienekurs 2 - 2020 • 11./25./26.01.2020 in Marburg • 13./14./15.03.2020 in Pohlheim bei Gießen • 12./13./14.06.2020 in Eschwege • 14./15./16.06.2020 in Pohlheim bei Gießen • 11./12./13.09.2020 in Eschwege • 20./21./22.11.2020 in Pohlheim bei Gießen
Termine
über 10 Jahre Erfahrung
über 500 ausgestellte Zertifikate
über 420 begeisterte Kunden
Kooperationspartner
Lebensmittelhygiene Unterweisungen im Lebensmittelbereich Das Infektionsschutzgesetz soll Übertragung und Weiterverbreitung von Krankheiten verhindern. In diesem Sinne müssen Mitarbeiter in lebensmit - telverarbeitenden Betrieben und in der Gemeinschaftsverpflegung erstmalig durch das Gesundheitsamt und im Anschluss durch den Arbeitgeber belehrt werden. Als beauftragte Weiterbildungseinrichtung dürfen wir die Wiederho - lungsbelehrung anbieten und entsprechende Nachweise ausstellen. • Belehrung nach §§ 42, 43 Infektionsschutzgesetz • Belehrung nach Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene
• 03.02.2020 in Mühltroff • 12.03.2020 in Gießen • Schulung vor Ort nach Absprache
betriebliches Eigenkontrollsystem (HACCP) Die „Risiko-Analyse kritischer Kontroll-Punkte“ in Küchen zur Gemeinschafts - verpflegung und lebensmittelverarbeitenden Betrieben soll für eine gleichbleibende Qualität sorgen und Verbesserungspotenzial aufzeigen, bevor es zu Mängeln und Personenschaden kommt. Eine systematische Fehleranalyse sowie kontinuierliche Verbesserungsprozesse können durch Hygieneaudits unterstützt werden. • Unterstützung bei dem Aufbau eines betrieblichen Eigenkontrollsystems • Auditierung und Einschätzen von internen Arbeitsweisen • Qualitätsmanagement: auf Basis des Hygienekonzeptes einfache Umsetzungs- und Kontrollverfahren einführen • Beratung zu vielschichtigen Hygienethemen in der Lebensmittelverarbeitung und Speisenversorgung